Sigikid Lauflernwagen – Stoffe, Liebe und Details

Grafik: Informationen zum Spielwaren und Lauflernwagen Hersteller SigikidSeit 1968 existiert Sigikid als Marke, doch die Geschichte des Unternehmens begann rund 150 Jahre früher in Bayreuth.

Der Kaufmann Heinrich Scharrer eröffnete dort eine Filiale seines Unternehmens für Spiegel, Glasperlen und Perlspielzeug. Schnell kam Christian Koch als Partner hinzu, eine lebendige Entwicklung, die hier detailliert beschrieben wird, begann.

Der Fokus auf die Zielgruppe der Babys und Kinder entwickelte sich vor allem nach dem Zweiten Weltkrieg, denn zu Weihnachten schenkte man den Kleinen oftmals sogenanntes Perlspielzeug. Und so etablierte man sich als Fabrikant von anspruchsvollem Spielzeug in der Nachkriegszeit.

Der Sitz des Unternehmens befindet sich seit den 70er Jahren in Mistelbach in Franken, die angebotenen Kinderprodukte lasse sich in drei Kategorien einteilen:

  1. Spielwaren
  2. Plüschtiere
  3. Baby- und Kindermode

Gerne betont der Anbieter die Liebe zu seinem Produkt und zu den Kindern – das Spielzeug und die Lauflernwagen sollen in kindgerechter Weise Spaß und Zuneigung vermitteln und sie beim Aufwachsen positiv begleiten. Zielgruppe sind Jungen und Mädchen zwischen 0 – 6 Jahren.

Marke Sigikid – Anlass und Geburt

  • Der Name Sigikid und somit die Geburt der Marke entstand im Zuge eines Generationswechsels: 1968 übergab Theo Köhler das Unternehmen seiner Enkelin namens Sigrid Gottstein. Aus der Kurzform ihres Vornamens (Sigi) und dem englischen Wort für Kind (kid) fusionierte der Name.
  • Zeitgleich setzte sich der Fokus auf die Kinder als zielgruppe endgültig durch, denn die Protagonistin und ihr Mann diskutierten darüber, warum es nicht mehr so viel qualitativ hochwertiges Spielzeug gab. Ihre “Mission” war geboren.
  • Zudem hatte Sigrid Gottstein zwei eigene Kinder und entwarf, basierend auf Alltagserfahrungen, eine eigene Kollektion. Die textile und stoffbetonte Facette des Betriebes entwickelte sich.
  • Ab 1970 ergänzten schließlich die Stofftiere das wachsende Sortiment. Dabei ging es nicht um eine möglichst naturgemäße Abbildung, sondern eine niedliche und weiche Form. Ein Stil, der eben Kleinkindern gefällt.

Design rückt das Kleinkind ins Zentrum

Als Grundidee hinter dem Design steht schlicht das Adjektiv kindgerecht. Die Spielsachen sollen Spaß machen, Erfahrungen ermöglichen und einfach zu den Kindern passen. Es geht weniger darum, was Erwachsene aus ihrer Sicht gut finden, sondern im Vordergrund steht stets die Perspektive der Kleinen.

Dabei werden die Designs nicht am Computer entwickelt, sondern per Hand entworfen. Aus Erfahrungen und Beobachtungen entsteht daraufhin das neue Produkt. Somit laufen die Entwicklungen nie Gefahr, wie eine Kopie auszusehen. Sie können für sich in Anspruch nehmen, innovativ, frisch und neu zu wirken.

Konsequenterweise besitzt Sigikid eine eigene Stoffdruckentwicklung. Hinweis: Die Stoffprodukte sind zwischen 30-40 Grad waschbar und mehrheitlich für den Trockner geeignet.

Seit 2005 betont der Hersteller bewusst den Aspekt Kreation und Produktentwicklung, er eint damit traditionellen Anspruch und eine zukunftsorientierte Perspektive.

Werte, Philosophie und Botschaften an die Kinder

Ein Unternehmen existiert nicht im leeren Raum – und so reflektiert Sigikid die eigene Rolle in Familie und Gesellschaft. Man definiert sich als Familienunternehmen für Familien, widmet den Kunden viel Aufmerksamkeit und steht für Verlässlichkeit und Leidenschaft.

Spiel und Spaß der Kinder bewirken bekanntlich viel in deren Entwicklung. Folgende Aussagen schwingen bei Sigikid-Produkten implizit mit:

  1. Sei Du selbst!
  2. Entdecke Deine Phantasie!
  3. Kuschle!
  4. Lass Dich inspirieren
  5. Sei neugierig!
  6. Beweg Dich

Produktion von Sigikid Spielzeug

Im Zuge der Globalisierung eroberte Sigikid nicht nur ausländische Märkte, sondern weitete die Herstellung auf diverse Länder aus. Die Firma betont dabei explizit, dass man dafür einsteht, dass die Produktion in einem menschlich gerechten und sicheren Umfeld stattfindet.

Zu den kommerziellen Interessen treten humane Werte und Perspektiven. Produziert wird aktuell in Deutschland, Rumänien, Moldawien, Indien und China. In den langfristigen Partnerschaften werden moderne Aspekte wie Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit diskutiert und laut Herstellerangaben umgesetzt.

Die Marke verdichtet ihren Ansatz mit dem Slogan:

Brain-made in Germany, manufactured with love in the world

Video: Verpackung und Details

Dabei endet der Blick nicht nur beim Spielzeug, sondern die Verpackung soll ebenfalls zum Angebot passen und die eigene Philosophie widerspiegeln:

Neben dem relevanten Aspekt der Sicherheit setzt man auf die Langlebigkeit der Angebote – diese sollen idealerweise auch bei langer und intensiver Spielnutzung ihre Qualität behalten.

Kleine Details spielen im Konzept somit eine beachtliche Rolle, sie vollenden die akribische Planung und Umsetzung neuer Ideen.

Spielwaren – die Lauflernwagen von Sigikid

Entworfene Lauflernwagen setzen auf das Material Holz und bieten Stauraum, der durch Stoff begrenzt wird. Dieser Stoff ist abnehm- und waschbar, ein verstärkter Holzboden sorgt für extra Stabilität, gummierte Reifen erlauben guten Grip sowie leises Fortbewegen.

Der verfügbarer Stauraum ist allerdings nicht zum Transport von Kindern gedacht, sondern fungiert eher als Heimat für Puppen oder Teddys. Daher ist der Sigikid Lauflernwagen Puppenwagen* sowohl für Jungen als auch für Mädchen entwickelt worden. Für die Jungs zeigt er sich blau-grün und für kleine Mädchen in den Farben rosa-orange.

Vorteilhaft das leicht zu reinigende Gestell aus Holz und der gute Schwerpunkt. Altersempfehlung: von 1 bis 3 Jahre.

Stofftiere und Plüschtiere

Eine Eigenheit betont der Anbieter bei seinen Stofftieren und Plüschtieren: Beim Design wird, wie oben angedeutet, nicht auf Realismus oder eine realistische Abbildung geachtet.

Vielmehr besteht das Ziel darin, die kindliche Phantasie anzusprechen, einen hohen Spielwert anzubieten oder einfach zum Kuscheln einzuladen. Was mögen Kinder eigentlich? Diese Leitfrage treibt den Hersteller an.

Sämtliche Optiken sollen Eltern und Kindern Freude bereiten und nicht dem Realismus des späteren Biologie-Unterrichtes in der Schule vorgreifen.

Die Stofftiere und Stoffpuppen markierten eine lange Zeit den Kern des Sigikid Sortiments. Die Kunst, das Basismaterial Stoff angenehm, sinnvoll und kindgerecht zu verarbeiten, zeichnet die Palette des Anbieters aus.

Vertrieb und Standorte

Viele Spielsachen und modische Angebote der Marke sind im Mode- oder Spielwaren-Fachandel erhältlich. Zudem sind sie meist in gängigen Online-Marktplätzen vorrätig; dazu kommen Shops in:

  • Nürnberg
  • Freiburg
  • Bad Hersfeld
  • Lübeck
  • Timmendorfer Strand (Ostsee)

Geleitet wird die Firma in vierter Generation von Eva und Axel Gottstein.

Sigikid Spielzeug finden