Nachziehspielzeug ab 12 Monaten für Babys und Kleinkinder

Niedliche und emotionale Motive, eine greifbare Form sowie die Möglichkeit, das Ganze leicht zu bewegen bzw. zu ziehen – diese Eigenschaften kennzeichnen das sogenannte Nachziehspielzeug.

Viele Exemplare sind bereits ab 12.Monaten geeignet, sie laden zum Spielen ein und vermitteln ein an den Bedürfnissen kleiner Kinder und Babys orientiertes lustiges Spielerlebnis mit einem emotional positiv besetzten “Begleiter”.

Im Gegensatz zum Lauflernwagen geht es noch nicht so deutlich um das Laufenlernen, sondern um die Vermittlung erster positiver Spiel-und Sinneserfahrungen. “Hübsch”, “niedlich” oder “entzückend”, diese Eigenschaften beschreiben das Kleinkindspielzeug.

Im Bereich der Nachziehspielzeuge herrscht eine große Vielfalt, wie der Blick auf die aktuellen Top-100 Bestseller* zeigt. In welchem Kontext ist das Zugspielzeug eigentlich angesiedelt?

Frühes Zugspielzeug

In der Phase zwischen ca. 12- 20 Monaten erobern die kleinen Kinder die Welt. Nicht nur die Motorik entwickelt sich (krabbeln, sitzen, sich hochziehen, aufrechtes Gehen), die Phänomene der Umgebung bilden Erfahrungshorizont jener Zeit.

Wie schmeckt mir das Essen, wie fühlen sich verschiedenen Materialien an, was ist das für ein Geruch im Zimmer, was liegt eigentlich auf dem Tisch, komme ich da ran? – all das sind typische Fragen.

Mit Spaß, Neugier und Eifer erkunden die ehemaligen Babys und nun kleinen Kinder alles in ihrer Reichweite – im Rahmen dieser Erfahrungen und Ausflüge erwerben sie die wichtige Basis für das Verstehen von Formen, Gewicht, Farben und Klang. Parallel entwickelt sich das Sprachvermögen deutlich weiter.

Die motorischen Fähigkeiten sind im Rahmen dieses Prozesses ein elementarer Bestandteil des Lernens, sie vermitteln erste Kontrolle, Eigenständigkeit und Stolz. Jedes Spielzeug, das Ertasten, Bewegung, Zug oder Schub anspricht, weist somit einen sinnvollen Charakter auf.

Nachziehspielzeug ermöglicht vielfältige (Sinnes-)Erfahrungen auf einer ganz einfachen Ebene. Es kann allgemein gesehen zeitlich vor einem Lauflernwagen oder vergleichbaren Spielzeug verortet werden.

Im Folgenden werden ausgewählte Modelle vorgestellt, die einerseits ein gutes Kundenfeedback aufweisen und ferner durch ein besonders schönes Motiv überzeugen.

Ratgeber – ausgewählte Angebote im Detail

Hape E0349 – Nachziehschnecke

Die süße Nachziehschnecke* eignet sich ab 12 Monaten und erhielt in den bisher abgegebenen Bewertungen ein sehr gutes Kundenfeedback.

Das 5-teilige Set bietet aus der Schneckentrommel herausnehmbare Bauklötze mit wichtigen Grundformen (z.B. Dreieck), die zudem extra Spieloptionen bereitstellen. Ausschließlich aus Holz bestehend, zeigt sich das Kleinkindspielzeug somit als wahrer Allrounder.

Mit den farbigen Klötzen lassen sich kleine Kurse für die Nachziehschnecke bauen oder sie lassen sich farblich sortieren und in die Trommel einstecken. Eine spielerisch nützliche, aber keinesfalls zu anstrengende Erfahrung in Hinblick auf Form und Farbe für den Nachwuchs.

Das freundliche Motiv und die angenehmen Farben motivieren die Kleinkinder zum Ziehen des Begleiters, der ihnen oft nicht von der Seite weicht.
.
Hinweis: Die Farbe wurde auf Wasserbasis fabriziert.

Spiegelburg 10446 Foxterrier Boomer auf Holzrollen

Der “Wau-Wau” stellt einen ewigen Klassiker in Baby- und Kinderzimmern dar. Kleinkinder lieben Hunde und Katzen, der Spiegelburg Foxterrier Boomer *spricht genau diese weitverbreitete Einstellung an.

Das Kleinkindspielzeug wirkt wie eine Mischung aus Kuscheltier und Zuggerät, es ist ab 18 Monaten geeignet und weist einen entzückenden und süßen Charakter auf.

Schieben, Ziehen und vor allem Gassigehen, alles sehr einfach, denn durch die Rollen aus Holz benötigt die Bewegung wenig Kraftaufwand, sodass gerne mit dem Hund gespielt und durch die Gegend gezogen wird.

Pedella Schiebe und Nachziehspielzeug mit Entenmotiv

Es muss nicht immer ziehen sein – auch Schieben macht Spaß, besonders wenn es sich um eine Ente* handelt.

Sie ist 14 cm groß, typisch ihr watschelnder Gang, der stets für Vergnügen sorgt und die Kleinen immer wieder zum Ziehen und Schieben motiviert.

Die bunte Farbwahl verstärkt den lustigen Eindruck des Spielzeugs, das idealerweise zwischen dem 1. und 3. Lebensjahr genutzt wird und bisher (Stand: Juni 2015) nur positive Maximalbewertungen eingefahren hat.

Infos und Zusammenfassung

Was kennzeichnet das Nachziehspielzeug genau?

  1. Niedliche Formen und Themen (oft Tiere) und somit eine starke emotionale Ebene
  2. Der Anspruch, ein kindlicher Begleiter zu sein
  3. Durchdachtes Design
  4. Vermittler von Form, Farbe, Material und einfachen physikalischen Erfahrungen
  5. Sicherheit, die Höhe des Spielzeugs fällt noch recht gering aus
  6. Vor allem: Spielspaß

Fazit

Für das frühe Entwicklungsstadium ab etwa 12 Monaten markiert das Nachziehspielzeug eine einfache und kindgerechte Möglichkeit des Spielens. Dabei steht der emotionale Aspekt und der Spielspaß im Mittelpunkt, die frühen Spielerfahrungen sollen vor allem Freude bereiten, gleichzeitig begünstigen sie vielfältigste Sinneserfahrungen und sind somit ein essentieller Teil der frühkindlichen Entwicklung.